Fortbildungen

Unsere Fortbildungen sind als Übersicht auf der entsprechenden Seite nun für das erste Halbjahr 2021 abrufbar.

Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgt unter info@heidelberger-tagesmuetter.de frühstens vier Wochen vor der entsprechenden Veranstaltung. Frühere Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie, das die Fortbildungen stark zugangsbeschränkt sind.

Bitte beachten Sie zudem, dass eine Anmeldung verbindlich ist. Eine Absage bei Verhinderung ist bitte rechtzeitig zwingend notwendig aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenanzahl. So wird  anderen Tagespflegepersonen einen Zugang ermöglicht. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Fortbildungsmappe, die Ihnen durch die Fachberatung Kindertagespflege der Stadt Heidelberg zugesandt wurde.

Rechtliche und finanzielle Veränderungen in der Kindertagespflege ab dem 01.01.2021

Ab dem 01.01.2021 werden die Rechengrößen für die Sozialversicherungsbeitrag und der Grundfreibetrag für die Einkommensteuer angepasst! Nähere Informationen erhalten Sie z.B. auf der homepage des Bundesverbandes bvktp!

Kindertagespflegestellen bleiben weiterhin bis zum 31.01. 2021 grundsätzlich geschlossen!

Der Gesetzgeber hat den Eltern die Möglichkeit zur Nutzung zusätzlicher 10 bzw 20 Kinderkrankentage geschaffen!

In der Kindertagespflege wird weiterhin die Möglichkeit einer Notbetreuung gestellt! Damit verbunden ist der dringende Appell, die Kinder zur Eindämmung der Pandemie VORRANGIG Zuhause zu betreuen! Die Notbetreuung kann in Anspruch genommen werden, wenn beide Eltern am Arbeitsplatz (analog homeoffice) während der Betreuungszeit unabkömmlich sind UND eine anderweitige  Betreuung des Kindes absolut nicht möglich ist (Alleinerziehnde analog), das Wohl des Kindes gefährdet ist ohne die Betreuung oder andere schwerwiegende Gründe eine Betreuung des Kindes erfordern (zB Pflege schwerkranker Angehöriger oder Dienst einer ehrenamtlichen Tätigkeit wie z.B in der Freiwilligen Feuerwehr)

Die Eltern erklären den entsprechenden Bedarf mit einem Formblatt und leiten dies schriftlich mit entsprechendem Vordruck an die Kindertagespflegestelle oder das Jugendamt weiter!

Aktuelle und weitere Informationen erhalten Sie unter anderem beim zuständigen Jugendamt oder als Eltern auch bei der Kindertagespflegestelle und unter folgendem link https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+12+13+Bundesweiter+Lockdown+Regelungen+Schulen+und+Kitas


Empfehlungen zum
Vorgehen bei Auftreten eines bestätigten positiven Sars-Cov-2 Falles in der Kindertagespflegestelle: Stand Januar 2021

Die Einhaltung der Hygieneregeln in der Kindertagespflege ist wesentlich, um eine Ausbreitung des Sars-Cov-2 Virus und eine eventuelle Schließung der Kindertagespflegestelle zu verhindern. Hinweise zu den einzuhaltenden Hygieneregeln entnehmen Sie bitte der jeweils gültigen Coronaverordnung des Landes. Ein Musterbeispiel für ein Hygienekonzept finden Sie auf den Seiten des Vereins. Weitere Informationen sind zudem auf der Seite des Bundesverbandes der Kindertagespflege bvktp abeufbar.

. Im Falle eines bestätigten Sars-Cov-2 Falles in der Kindertagespflegestelle hat das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg aktuell eine Richtlinie und einen Handungsleitfaden erstellt! Nähere Informationen wurde an die Tagespflegepersonen der Stadt Heidelberg durch die Fachberatung Kindertagespflege versendet! Sie erhalten weitere Informationen auf den Seiten des LGA oder beim Kinder- und Jugendamt! 

Verlängerung der Coronatestmöglichkeit in der Kindertagespflege bis April 2021

Das Land bietet dem Personal von Schulen, Kitas und Einrichtungen der Kindertagespflege bis April 2021 weiterhin an, sich freiwillig testen zu lassen. Dieses Angebot trägt der Pandemiesituation Fechnu g! Die Teilnahme am Test ist freiwillig und kostenlos; es handelt sich um ein Angebot des Landes Baden-Württemberg. Weitere Informationen auf der homepage des KM Baden-Württemberg:https://km-bw.de/Lde/Startseite

Umgang mit Krankheitssymptomen

Das Landesgesundheitsamt hat neue Empfehlungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagespflege veröffentlicht! Weitere Informationen: https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E2047564382/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/Fakten_Krankheitssymptome.pdf

Krankheitsfälle

Darüberhinaus gibt das Landesgesundheitsamt Informationen zum Umgang mit Krankheitsfällen in der Kindertagespflege: https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E1551388446/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/Vorgehen_Coronafaelle.pdf


Hygienekonzept

Im Rahmen des Regelbetriebes unter Pandemiebedingungen benötigt jede Kindertagespflegestelle einen Hygieneplan basierend auf den Empfehlungen des KVJS u.a. https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E-1473818558/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/2020%2007%2002%20Schutzhinweise%20Kita%20Tagespflege.pdf

Ein ausgearbeitetes Muster für ein Hygienekonzept in der Kindertagespflege finden Sie in unserem Mitgliederbereich!


Studie zur Rolle der Kinderbetreuung im Rahmen des Pandemiegeschehen: „Kitaregister“

Das Familienministerium führt aktuell eine Studie durch, die auch die Kindertagespflege betrifft! Ziel ist es, neue Erkenntnisse zur Rolle der Kinderbetreuung im Regelbetrieb bei der Verbreitung des Coronavirus zu ermitteln! Weitere Informationen zur Teilnahme finden Sie hier:https://corona-kita-studie.de/

Für unsere Mitglieder:

Bitte beachten: Wir bauen unsere Seiten zur Zeit um! Künftig finden Sie als Mitglied im Heidelberger Tagesmütterverein e.V. im Mitgliederbereich Informationen und Downloads rund um das Thema Kindertagespflege, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. Aktuell finden Sie dort Informationen zum Hygieneplan im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen, Datenschutz in der Kindertagespflege und Steueraspekte in der Kindertagespflege!